Ihr Lieben,

da die aktuelle Situation unser aller Leben auf den Kopf stellt, sind auch wir als kleiner Tierschutzverein gezwungen, darauf zu reagieren und uns dementsprechend anzupassen bis die Lage sich hoffentlich bald wieder entspannt!


Zurzeit wissen wir nicht, wann überhaupt die ersten Fellnasen wieder ausfliegen dürfen.

 

Auch Vorkontrollen können zu Eurem und unserem Schutz leider derzeit nicht stattfinden.

 

Das macht es uns im Moment unmöglich ohne schlechtes Gewissen ein Tier zu vermitteln - schlechtes Gewissen Euch gegenüber, wie auch unserem Partnertierheim und Organisationen vor Ort und nicht zuletzt den süßen Fellnasen gegenüber.


Wir hatten so sehr gehofft, möglichst bald wieder alles wie gewohnt rund um die Vermittlung laufen lassen zu können und nach Auskunft und Gesprächen mit möglichen Adoptanten Katzen vorreserviert. Bereits getätigte Reservierungen und Vorreservierungen bleiben auch bestehen, einen ganz dicken Dank für Eure Geduld anbei 😽


Mit großem Verständnis unsererseits mussten wir auch Fellnasen leider wieder entreservieren, da dieses ungewisse und sehnsüchtige warten vielen seelisch an die Substanz geht und sich natürlich bei so langem Zeitablauf sich Umstände auch ändern können 😔


Es bricht uns das Herz, aber bis wir wieder mit gutem Gewissen Adoptionsanfragen bearbeiten können, werden wir fairerweise den Umständen entsprechend ein Vermittlungsstop ausrufen.


Sobald sich etwas ändert, setzen wir Euch unverzüglich darüber in Kenntnis.
Wir hoffen ganz doll, das wird schon in naher Zukunft so sein
❣️


Auf unserer Homepage wie auch unserer Facebook- und Instagram Seite werden wir Euch weiterhin unsere Schützlinge vorstellen, nur in einem etwas kleinerem Umfang wie bisher.
Und natürlich arbeiten wir im Hintergrund aktiv weiter, um aus der Ferne vor Ort helfen zu können wo es nur geht.


Wir lassen unsere Schützlinge und ihre tollen Menschen, die alles erdenkliche für sie tun ganz sicher nicht im Stich! Gerade jetzt brauchen sie uns und auch Eure Unterstützung mehr denn je❣️


Fellnasen können nicht in ein schönes Für-immer-Zuhause vermittelt werden, viele neue kommen hinzu und auch die Kittenschwemme macht wie jedes Jahr den Helfern vor Ort und uns zu schaffen.


Wir hoffen ganz ganz doll, Ihr bleibt den Süßen und uns durch diese schwere Zeit treu ♥️
Wenn auch Ihr helfen möchtet, seid weiterhin gespannt, was wir zugunsten unserer Schützlinge in unserem Shop für Euch anzubieten haben 😍


Oder in unserer Trödelgruppe, in der ihr auch selbst aktiv verkaufen könnt und bestimmt, zu welchem Anteil ein Obolus an die Sonnenkinder geht.


Sachspenden kommen auch in der momentanen Situation an auf der Insel und lässt den Helfern das Herz aufgehen.


Und jeder Cent ist Gold wert, wenn ihr etwas spenden möchtet
❣️


Wir danken Euch aus tiefstem Herzen für Eure Unterstützung und Treue❣️

Auch im Namen unserer Schützlinge und Helfern vor Ort❣️


Bleibt gesund, wir haben Euch lieb 😽


Euer Sonnenkinder Team


Vermittlungskriterien

Um eine Adoption zu vereinfachen, achten wir im Vorfeld auf einige für uns wichtige Dinge, da wir nicht nach dem Motto „Hauptsache weg“ handeln, sondern eine Adoption für alle Seiten erfolgreich sein soll!

Wir vermitteln nicht in Einzelhaltung! Nur wenn das Tier dies deutlich zeigt!

Jungtiere/Kitten vermitteln wir nur zu Tieren bis zu 1 Jahr Altersunterschied.

Unsere Tiere sind auf FIV / FeLV getestet. Um die Gesundheit der Tiere zu schützen, vermitteln wir nur zu ebenfalls getesteten Tieren.

Was ist FIV:


Das Feline Immundefizienz-Virus (FIV) ist ein Virus aus der Familie der Retroviren. Das Virus löst bei Katzen eine Immunschwächekrankheit aus, die als Felines Immundefizienssyndrom oder umgangssprachlich als Katzen-AIDS bezeichnet wird, da sie der Erkrankung Aids beim Menschen stark ähnelt. Menschen können sich jedoch mit FIV nicht infizieren.

Was ist FeLV:

 

Die FeLV-Infektion ist eine durch das feline Leukämie - Virus aus der Familie der Retroviridae verursachte Viruserkrankung bei Hauskatzen. Das Virus, das vor allem durch Speichel zwischen Katzen übertragen wird, verursacht bei einigen der infizierten Tieren schwere Krankheitssymptome, die sehr variabel sein können.

Nicht alle infizierten Tiere entwickeln klinische Symptome. Katzen, die über eine ausreichende Immunkompetenz verfügen, gelingt es, die Infektion schon in einem frühen Stadium zu überwinden.

Vor der Adoption ist eine Selbstauskunft zu beantworten und ein Vorbesuch/Vorkontrolle zu gestatten.

Wir behalten uns das Recht vor, eine Nachkontrolle zu machen!

Die Schutzgebühr ist vor Umzug der Katze zu entrichten. Diese setzt sich zusammen aus:

160,-- Euro (Kitten): Chip, Impfung, Entwurmung, Behandlung..., Test FIV, FELV, Giardien, inkl. Flug.

200,-- Euro: enthält auch Kastration

140,-- Euro: bei positiv getesteten Katzen, da nur gegen Tollwut geimpft wird.