Aktuelle Situation unser Schützlinge aufgrund der Corona Krise

Hallo Ihr Lieben!

 

Wie schon angekündigt, möchten und müssen wir uns natürlich auch zur aktuellen Lage äußern!

 

Erstes, ganz wichtiges Anliegen, das wir ebenso wie andere Tierschützer gar nicht oft und weit genug verbreiten können:

VON TIEREN GEHT KEINE ANSTECKUNGSGEFAHR AUS!!!

 

Bitte lasst Eure Tiere nicht unter der Situation leiden und haltet Augen und Ohren offen, um mit aufzuklären und vielen Fellpopos das Abgeben und Aussetzen zu ersparen!

Unsere Arbeit geht natürlich weiter, nur vielleicht etwas verlagert.

Wir sind selbstverständlich weiterhin erreichbar für Vermittlungsanfragen, weisen aber zur Zeit immer darauf hin, dass wir derzeit nicht absehen können, wann unsere Tiere ausfliegen können. Auch hier deshalb nochmal der Hinweis, dass wir keine konkreten Angaben zu Flügen machen können. Spanien hat den Notstand ausgerufen, es herrscht Ausgangssperre, die bereits auf Teneriffa befindlichen Urlauber wissen nicht mal, ob die geplanten Rückflüge stattfinden - dies wissen wir sozusagen aus erster Hand -, außerdem haben schon vor Tagen viele Fluggesellschaften sich den Umständen angepasst und alle Flüge zur Insel abgesagt.


Hinsichtlich der Vermittlungsanfragen werden diese auf Wunsch der Interessenten natürlich bearbeitet, nur halt etwas zurückhaltender was Zeitabläufe angeht, da wir natürlich auch nicht wissen, wer noch bereit ist, Vorkontrollen durchzuführen im Moment.

 

Da wir auch im Hintergrund rotieren, habt bitte etwas Geduld, wenn es mit der Beantwortung von Nachrichten und Mails mal etwas länger dauert!

 

Wir rotieren deshalb, weil Teneriffa nunmal eine Insel ist und es große Probleme mit sich bringt, wenn die Versorgungswege derart beschnitten werden.

 

Am Wochenende haben wir unsere Zeit damit verbracht, einen Notfallplan zu schmieden und unser Netzwerk anzuwerfen, da unsere Regina von unserem Partnertierheim (MADAT) in Deutschland fest saß und keiner wusste ob bzw wann sie wieder auf die Insel kommt. Gott sei Dank ist sie nun über Nacht wieder heimgekommen, trotzdem ein großes Dankeschön an die Arche Noah Teneriffa für das unkomplizierte Angebot der schnellen Hilfe!


Nun tun sich aber andere Probleme auf, denn wenn die Versorgung nicht wie üblich läuft, wird auch das so dringend benötigte Tierfutter knapp, das was die Insel erreicht wird wahrscheinlich teuer! Auch hier hilft die Arche Noah durch Kontakte, trotzdem möchten wir grade angesichts der bevorstehenden Kittenschwemme vorbereitet sein!

 

Wer uns und vor allem den Tieren helfen möchte, wir haben bereits einen Moneypool bei Paypal eingerichtet
https://paypal.me/pools/c/8noYf51Afj…

 

Sachspenden können wir vermutlich erstmal nicht oder nur begrenzt versenden, da wir nicht wissen, inwieweit Postflugzeuge die Insel erreichen und wie lange die Ausgangssperre anhält!

 

So viel zum Stand bei uns, bleibt alle gesund und bleibt uns gewogen!

Euer Sonnenkinder Team


(Bild dient nur der Aufmerksamkeit)